Staubsauger Roboter mit Wischfunktion

Lange ist die Zeit her, als in Wohnungen noch überwiegend Teppichböden verlegt wurden. Heute sieht man fast nur noch Parkett oder Laminat. Das ist hygienischer, da sich der Dreck nicht tief im Teppich festsetzt. Außerdem lassen sich Flecken viel leichter entfernen – ganz einfach mit einem nassen Tuch. Dann muss die Wohnung ja aber auch ab und an mal richtig durchgewischt werden. Wie wäre es mit einem Staubsauger Roboter mit Wischfunktion? Dieser nimmt einem jegliche Arbeit ab, entfernt Staub sowie Schmutz und sorgt für einen sauberen, frischen und glänzenden Boden.

Nass- oder trockenwischen

Dass ein Staubsauger Roboter mit einer Wischfunktion ausgestattet ist, bedeutet leider nicht automatisch, dass er auch so richtig wischt. Es gibt nämlich auch Staubsauger Roboter, die trocken- und nicht nasswischen. Schauen wir uns zum Beispiel den Deebot Slim 2 an, der über ein optionales „Wischersystem“ verfügt. Hierbei handelt es sich um nichts anderes als ein Mikrofaser-Tuch, das Haare und Schmutz vom Boden aufnimmt. Das ist mit Sicherheit ein netter Nebeneffekt, kommt aber meiner Erfahrung nach einfach nicht an Staubsauger Roboter mit Wassertank und Nasswischfunktion oder Wischroboter ran.

Wirklich gut funktionieren nur Staubsauger Roboter mit einer Nasswischfunktion. Diese verfügen über einen Wassertank und reinigen den Boden mit einem befestigten Wischmopp nass bzw. feucht -ganz wie von Zauberhand. Das Ergebnis übertrifft das eines bloßen Saugvorgangs und das eines Trockenwischens allemal. Besonders smart sind diejenigen Modelle, die automatisch in den Wischmodus übergehen, wann immer es nötig ist. Das erspart ein mühevolles Auswechseln der Aufsätze.

Der König: Automatischer Wischmodus – Staubsaugen und Wischen in einem Vorgang

Kommen wir direkt zum König der Wischmodi. Hochwertige, komplexe und innovative Staubsauger Roboter staubsaugen und wischen in einem Vorgang, ohne dass ihr Besitzer vorher groß selbst Hand anlegen muss. Dafür sollte euer tüchtiger Helfer in erster Linie über einen Wassertank verfügen. Das ist die Voraussetzung dafür, dass sich ihm überhaupt die Möglichkeit bietet, das Wischpad anzufeuchten. Dieser muss zwar immer noch selbst gefüllt werden, alles andere erledigt der Saugroboter mit automatischer Wischfunktion aber von alleine.

Hier heißt es: Augen auf beim Saugroboter-Kauf. Denn viele sind dann doch noch nicht ganz so smart, wie man sich das vielleicht erhofft hat. Es existieren unter ihnen einige Roboter, die nicht nur den Boden, sondern auch eure Teppiche mitwischen. Das ergibt keinen Sinn und sorgt am Ende für noch mehr Dreck und Chaos. Abhilfe schafft hier ein wirklich intelligentes System – die automatische Untergrunderkennung. Mit dieser ist zum Beispiel der iLife V80 ausgestattet, den ich euch wärmstens als Saugroboter mit Wischfunktion empfehlen kann. Hier wird die Beschaffenheit des Bodens erkannt und nur dort gewischt, wo es Sinn macht.

Manuelle Befeuchtung & Auswechseln von Aufsätzen

Nicht alle Modelle, die als Staubsauger Roboter mit Wischfunktion betitelt werden, sind auch wirklich in der Lage, euer Zuhause automatisch und nass zu wischen. Manche Modelle verfügen lediglich über ein Mikrofasertuch, das trockenwischt und übrig gebliebene Haare oder zusätzlichen Schmutz aufnimmt. Andere und auch dieselben wischen erst, wenn das Wischpad zuvor manuell befeuchtet und anschließend angebracht wurde. Das ist nervig und deutlich aufwendiger als das Befüllen eines Wassertanks mit einem dafür vorgesehenen, mitgelieferten Messbecher, wie es bei den Modellen mit automatischem Wischmodus der Fall ist.

Auch schaffen es viele Staubsauger Roboter nicht, die Reinigungsprozesse zu kombinieren. Sie können entweder wischen oder staubsaugen und erweisen sich damit als deutlich unpraktischer als die Könige der Staubsauger Roboter mit automatischer Wischfunktion.

Die besten Staubsauger Roboter mit Wischfunktion

iLife V80 – der Testsieger

Der absolute Testsieger, der iLife V80 ist mit Abstand der beste Staubsauger Roboter mit Wischfunktion, der mir bisher in die Hände kam. Er überzeugt vor allem damit, dass er über einen automatischen Wischmodus verfügt. Damit kann er in nur einem Vorgang zugleich staubsaugen als auch wischen. Das können viele Konkurrenten anderer Hersteller leider nicht. Außerdem zeichnet ihn seine Fähigkeit der Untergrunderkennung aus. Er weiß stets, auf welchem Boden er sich befindet und ob er diesen zu wischen hat. Das hat zur Folge, dass Teppiche gesaugt und in keinem Fall gewischt werden. Das sollte zwar selbstverständlich sein, ist es aber nicht. Viele wischen auch über Teppiche und sorgen für umso mehr Dreck und Chaos – das muss nicht sein. Beim iLife V80 gibt es wirklich keine Komplikationen. Er ist ohne Frage der König unter den Saugrobotern und zugleich der beste Saug-Wisch-Roboter.

Moneual ME770

Auch der Moneual ME770 eignet sich hervorragend als Saug-Wisch-Roboter. Wie der iLife V80 ist auch er in der Lage, den Boden in nur einem Vorgang zu saugen als auch zu wischen. Trotzdem kann er mit dem Testsieger nicht mithalten. Das liegt vor allem daran, dass er gerne mal ein Problem mit Teppichen hat, wie so viele andere. Ich kann den Moneual ME770 also vor allem für teppichlose Haushalte empfehlen. Hier erledigt er seinen Job wirklich gut. Darüber hinaus ist er etwas teurer als der iLife V80 – ein weiterer Grund für den Testsieger von iLife.

Deebot M88

Auch der Deebot M88 lässt sich als Saugroboter mit Wischfunktion sehen. Er steht in etwa auf einer Stufe mit dem Moneual ME770, kommt aber genauso wenig an den iLife V80 ran. Ich habe das Gefühl, dass er einfach nicht ganz so ausgereift ist. Auch die Reinigung scheint mir nicht ganz so präzise zu erfolgen – zumindest im Vergleich zum iLife V80. Dennoch handelt es sich um einen soliden Staubsauger Roboter zum fairen Preis.

Der iLIfe V80

iLife V80

iLife V80 Bei Amazon ansehen